Ärtz/in

Mit 28.000 Studierenden und mehr als 5.000 MitarbeiterInnen ist die Universität Innsbruck die größte und wichtigste Forschungs- und Bildungseinrichtung Westösterreichs.

Das Europäische Institut für translationale Onkologieprävention und -screening (EUTOPS) (https://eutops.institute/institute) ist ein neues Forschungsinstitut an der Universität Innsbruck, unterstützt vom Land Tirol und geleitet von Prof.  Martin Widschwendter, der auch eine Professur am University College London, UK, und eine Gastprofessur am Karolinska Institutet, Stockholm, Schweden, innehat. Unser Forschungsschwerpunkt liegt auf der Identifizierung und Validierung epigenetischer Signaturen für die individualisierte Prävention, Risikovorhersage und Früherkennung von Krebs nach den Prinzipien der P4-Medizin (prädiktiv, präventiv, personalisiert und partizipativ). In diesem Zusammenhang konzentriert sich unsere Arbeit auf DNA-Methylierungs-basierte Risikovorhersage und Überwachung von Krebspräventionsmaßnahmen in einem translationalen Umfeld unter Anwendung von Hochdurchsatzmethoden in internationalen klinischen Studien und populationsbasierten Proben.

Ihre Rolle:

Wir sind derzeit auf der Suche nach einer Ärztin, einem Arzt / AllgemeinmedizinerIn, die/der sich einem Team anschließt, das zwei neue klinische Forschungsstudien zur individualisierten Gesundheitsvorsorge unterstützt. Im Anschluss an eine Pilotstudie (TirolGESUND)  werden  die neuen prospektiven Studien die TeilnehmerInnen nach dem Zufallsprinzip einer Interventionsgruppe (Intermittierendes Fasten und/oder gezieltes Bewegungsprogramm und/oder psychosoziale Resilienz) entsprechend ihrem Gewichts- und Bewegungsprofil zuordnen.  In einer zweiten Studie erhält eine Gruppe von TeilnehmerInnen Unterstützung, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Die Rolle ist eine sehr spannende Position innerhalb des EUTOPS-Instituts-Forschungsteams von Professor Martin Widschwendter (ein interdisziplinäres, internationales und hochmotiviertes Team mit Expertise in den Bereichen Prävention, klinische Forschung, Bewegung, Diätologie, Management von Lebensstiländerungen, Psychologie, Epigenetik, Biostatistik und Onkologie). Wir schätzen Teammitglieder, die in der Lage sind, selbstständig und eigenständig zu arbeiten.

Der Arzt oder die Ärztin wird an den beiden Präventionsstudien beteiligt sein, die die Gesundheitsvorsorge in unserer Region verändern werden.

Ihre Aufgaben und Verantwortlichkeiten:

  • Ärztliche Aufsicht und Hauptverantwortung für die beiden Studien zu Raucherentwöhnung, Bewegung, intermittierendem Fasten und psychosozialer Resilienz
  • Ärztliche Untersuchungen von TeilnehmerInnen
  • Erstellung und Bearbeitung von Studienunterlagen (Protokoll, Teilnehmerinformationsblätter, Einverständniserklärungen) und Dokumentation für die Forschungsethikkommission und andere Regulierungsbehörden in Übereinstimmung mit den einschlägigen Vorschriften in Zusammenarbeit mit anderen Teammitgliedern
  • Datenmanagement und Studeindokumentation

Ihr Profil:

Wesentlich

  • Arzt mit abgeschlossenem "lus practicandi"
  • Erfahrung in der Praxis der Allgemeinmedizin
  • Ausgezeichnete zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten mit Engagement und Interesse an der  Zusammenarbeit in der Forschung
  • Exzellente Teamarbeit und Projektgruppeninteraktion und -kooperation
  • Beherrschung der deutschen Sprache auf hohem Niveau (Wort und Schrift), gute Englischkenntnisse
  • Ausgezeichnete Organisations- und Zeitmanagementfähigkeiten mit der Fähigkeit, selbstständig und präzise zu arbeiten und die Arbeit zu priorisieren, um Ziele und enge Fristen einzuhalten
  • Nachhaltiges Interesse an Präventivmedizin und Krebsprävention

Wünschenswert

  • Erfahrungen aus klinischen Studien
  • Erfahrung in der präventivmedizinischen Praxis

Die Stelle ist zunächst für 18 Monate verfügbar.

Das Mindestgehalt für diese Position beträgt €4.487,80/Monat (14 mal). Die Vergütung erhöht sich mit einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Hochschule zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Im Rahmen ihrer Personalpolitik legt die Universität Innsbruck großen Wert auf Chancengleichheit und Vielfalt. Die Universität Innsbruck ist bestrebt, den Anteil der von ihr beschäftigten Frauen zu erhöhen und lädt daher qualifizierte Frauen ausdrücklich ein, sich zu bewerben. Dies gilt insbesondere für Führungsaufgaben sowie für wissenschaftliche Positionen. Im Falle einer Unterrepräsentation wird Frauen mit den gleichen Qualifikationen Vorrang eingeräumt.

Zur Einhaltung des österreichischen Behindertenrechts werden qualifizierte Personen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. www.uibk.ac.at/karriere

Wenn Sie Interesse haben, sich auf diese Stelle zu bewerben, senden Sie bitte Ihren Lebenslauf und ein Anschreiben an Dr.  Julie Bennett (Julie.Bennett@uibk.ac.at) bis 15.08.22. Für formlose Anfragen wenden Sie sich bitte an Univ. Prof. Dr. med. Martin Widschwendter (Martin.Widschwendter@uibk.ac.at).

Lernen Sie mehr über das EUTOPS Institut

Leitung

Martin Widschwendter ist Professor für Krebsprävention und -Screening und Direktor des European Translational Oncology Prevention and Screening (EUTOPS) Institutes.

Das Team

Finden Sie heraus, wer zu unserer Vision beiträgt.

Kooperationen

Lernen Sie unsere Kooperationspartner kennen.

Publikationen

Lesen Sie unsere wissenschaftlichen Publikationen.

Stellenangebote

Wir sind immer an neuen talentierte Teammitglieder interessiert.