TirolGESUND

Ein Team aus Ärzten und Forschern aus mehreren Fachgebieten unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. Martin Widschwendter (Universität Innsbruck) lädt Sie ein, an einer wissenschaftlichen Studie zur Krankheitsvorbeugung teilzunehmen.

Die TirolGESUND Studie untersucht den Effekt von Lebensstillumstellungen (Rauchstopp oder Intervallfasten mit/ohne ketogene Nahrungsergänzung mit angeleiteter, gezielter Bewegung) über einen Zeitraum von 6 Monaten (optional 12 und 18 Monate) auf krankheits- und altersassoziierte biologische Signaturen und Körperfunktionen.

Teilnehmen können:

  • gesunde Frauen ohne Vorerkrankungen (Herz-Kreislauf, Krebserkrankungen, Diabetes) und
  • ohne vorliegende Schwangerschaft
  • im Alter von 30-60 Jahren.

→ Im Rauchstopp-Programm suchen wir nach Probandinnen, welche aktuell > 10 Zigaretten pro Tag rauchen (und seit mindestens 5 Jahren rauchen).

→ Im Ernährungsprogramm suchen wir Frauen mit einem Body Mass Index (BMI; Körpergewicht / (Körpergröße in m)2) zwischen 25 und 35.

Interventionen

Rauchstopp

Sie nehmen an 3 strukturierten Terminen zur Rauchstopp-Intervention (Suchthilfe-Verein BIN) teil. Das Programm beinhaltet neueste Erkenntnisse der Motivationsforschung. Sie werden zusätzlich 1:1 von persönlichen Coaches unterstützt und erhalten Beratung zur gesunden Ernährung durch professionelle Diätologen der Klinik Innsbruck.

Intermittierendes Fasten

Sie werden von professionellen DiätologInnen und persönlichen Coaches dabei unterstützt, intermittierendes Fasten zu betreiben. Intermittierendes Fasten hat in mehreren Studien bereits gezeigt, dass es zu Verlangsamung von Alterungsprozessen führt.

Unterstützende Bewegung

Zusätzlich zum Rauchstopp oder der Ernährungsintervention helfen Ihnen SportwissenschaftlerInnen des ISAG in Natters dabei, gezielt vermehrte Bewegung zu fördern.

Ablauf

Im Rahmen der Studie werden Sie angewiesen, das Rauchen aufzugeben (Rauchstopp-Programm) oder intermittierendes Fasten zu betreiben (Ernährungsprogramm) und sich vermehrt zu bewegen. Sie werden hierzu von professionellen Suchthilfeberatern (Rauchstopp-Arm), Diätologen, und Sportmedizinern beraten und 1:1 von persönlichen Coaches betreut. Sie werden dann für 6 Monate alle zwei Monate eingeladen, biologische Proben abzugeben (zum Beispiel Gebärmutterhalsabstrich, Mundschleimhautabstrich, Blutprobe). Zusätzlich bekommen Sie zu Beginn und am Ende der Studie Untersuchungen zur allgemeinen Gesundheit und Gesundheit der Blutgefäße und werden gebeten, Fragebögen zu psychologischen Aspekten der Gesundheit auszufüllen. Insgesamt beinhaltet die Studie 8 Besuche über 6 Monate (optional je ein weiterer Besuch nach 12 und 18 Monaten). Im Gegenzug für Ihre Teilnahme erhalten Sie einen Fitnesstracker.

Teilnahme

Falls sie an einer Lebensstiländerung interessiert sind, können sie an unserer Studie teilnehmen und einerseits dazu beitragen, die Vorbeugung von (Krebs-)Erkrankungen besser zu verstehen und andererseits die eigene Gesundheit durch Rauchstopp und/oder Gewichtsabnahme und vermehrter Bewegung positiv zu beeinflussen.

Zu dieser Untersuchung sowie zur Teilnehmerinformation und Einverständniserklärung wurde von der Ethikkommission der Medizinischen Universität Innsbruck eine befürwortende Stellungnahme abgegeben.

Bei Interesse an der Teilnahme registrieren Sie bitte Ihr Interesse per Formular  oder telefonisch/via email, und wir laden Sie zu einem Informationsabend ein.

Ihr Studienteam

Univ.-Prof. Dr. Martin Widschwendter

Professor an der Universität Innsbruck, am University College London und am Karolinska Institut

Dr. Chiara Herzog

Studienkoordinatorin und Forscherin am EUTOPS Institut (Molekulare Medizin)

Prim. Priv.-Doz. DDr. Peter Widschwendter

Leiter der Gynäkologie und Geburtshilfe in Hall

OÄ Dr. Verena Henninger

Oberärztin in der Gynäkologie und Geburtshilfe Hall mit dem Schwerpunkt Gynäkoonkologie

Ass. Dr. Nura Kulic

Assistenzärztin in der Gynäkologie und Geburtshilfe Hall mit dem Schwerpunkt Gynäkoonkologie

FÄ Dr. Anna Wimmer

Fachärztin in der Gynäkologie und Geburtshilfe Hall mit dem Schwerpunkt Endometriose

OÄ Dr. Karin Pfau

Oberärztin in der Gynäkologie und Geburtshilfe Hall mit dem Schwerpunkt Dysplasie

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schobersberger

Leiter des Instituts für Sport-, Alpinmedizin & Gesundheitstouris- mus (ISAG) der Tirol Kliniken GmbH und der UMIT

Assoz.-Prof. Dr. Michael Knoflach

Assoziierter Professor für Neurologie an der Universitätsklinik Innsbruck

Univ.-Prof. Dr. Matthias Schmuth

Leiter der Dermatologie an der Uni- versitätsklinik Innsbruck

Alexander Höller, MSc

Leiter der Diätologie am Landeskrankenhaus Innsbruck

Mag. Sandra Felderer

Mitarbeiterin der Suchthilfe Tirol und zertifizierte Rauchfrei Trainerin

Partner

TirolGESUND ist ein kollaboratives Projekt mehrerer akademischer und klinischer Einreichtungen in Tirol mit über 20 Partnern.

Universität Innsbruck

Institut für Biomedizinische Alternsforschung


Priv.-Doz. Dr. Birgit Weinberger
Univ.-Prof. Dr. Pidder Jansen-Dürr
Dr. Maria Cavinato-Nascimento
Univ.-Prof. Dr. Werner Zwersche

Institut für Pharmakologie-Pharmakognosie


Univ.-Prof. Dr. Hermann Stuppner
Assoz.-Prof. Dr. Sonja Sturm
Dr. Nora Gibitz-Eisath

Institut für Psychologie


Univ.-Prof. Dr. Tobias Greitemeyer

Genomics, Stem Cell Biology and Regenerative Medicine


Univ.-Prof. Frank Edenhofer

Suchthilfe Tirol

Mag. Sandra Felderer
Mag. Stefan Öhler
Wolfgang Sparber
Univ.-Prof. Prim. Dr. Christian Haring

Johannes Kepler Universität Linz

Medizinische Fakultät


Univ.-Prof. Dr. Alexander Moschen (vorher an der Medizinischen Universität Innsbruck)
Teammitglieder: Dr. Simon Reider

Medizinische Universität Innsbruck

Institut für Neurologie


Assoz.-Prof. Dr. Michael Knoflach
Univ.-Prof. Dr. Stefan Kiechl

Institut für Dermatologie


Univ.-Prof. Matthias Schmuth

Innere Medizin 3 - Kardiologie


Univ.-Prof. Dr. Axel Bauer

Askimed Studienplattform & Institut für Genetische Epidemiologie


Dr. Sebastian Schönherr
Dr. Lukas Forer

 

Tirol Kliniken

Gynäkologie und Geburtenhilfe am A.ö. Landeskrankenhaus Hall


Prim. Priv.-Doz. DDr. Peter Widschwendter
OÄ Dr. Verena Henninger
Ass. Dr. Nura Kilic
FÄ. Dr. Anna Wimmer
OÄ Dr. Karin Pfau

Diätologie - Ernährungsmedizin am A.ö. Landeskrankenhaus - Universitätskliniken Innsbruck


Alexander Höller, MSc
Ute Pichler, BSc
Markus Augschöll, BSc
Univ.-Prof. Dr. Daniela Karall
Priv.-Doz. Dr. Sabine Scholl-Bürgi

Labor des A.ö. Landeskrankenhaus Hall


Maria Meister, MSc

Institut für Sport-, Gesundheits-, Alpinmedizin und Sporttourismus

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schobersberger
Dr. Hans-Peter Platzer

UMIT Tirol - Die Tiroler Privatuniversität

Institut für Public Health, Medical Decision Making und Health Technology Assessment


Department für Public Health, Versorgungsforschung und Health Technology Assessment:
Univ.-Prof. Dr. Uwe Siebert
Univ.-Prof. Dr. Daniela Schmid
Assoz.-Prof. Dr. Gaby Sroczysnki
Dr. Lara Hallson
Dr. Michael Schomaker

Institut für Psychologie

Univ.-Prof. Dr. Bernhard Streicher
Univ.-Prof. Dr. Stefan Duschek

EUTOPS Institut

Unsere Vision ist die Integration von modernster Forschung in Systembiologie und Onkologie mit der klinischen Anwendungen der "P4 Medizin" (prognostisch, präventiv, personalisiert und partizipatorisch) zur drastischen Reduktion der Krebssterblichkeitsrate und Verbesserung der Lebensqualität von Patient*innen.

Das Team

Wir sind ein dynamisches Team mit breitgefächerter Expertise.